Schlothmann-Reisen ist ein traditionsreiches inhabergeführtes Familienunternehmen. Gerhard Schlothmann gründete im August 1954 das Unternehmen Schlothmann. Einer der ersten Busse des Fuhrparks war der Clubbus Harmening HKB, der für damalige Verhältnisse schon großzügig mit 24 Sitzen ausgestattet war.
Im September 1982 gründete sein Sohn, Holger Schlothmann, ebenfalls ein eigenes Busunternehmen.
Die beiden Firmen wurden im Januar 1998 zur jetzigen Schlothmann-Reisen GmbH & Co. KG zusammengelegt. Seit dem wurden die Geschäftsfelder kontinuierlich ausgebaut. Seit 2002 fährt Schlothmann-Reisen täglich auch im öffentlichen Nahverkehr.

Nach dem plötzlichen und unerwarteten Tod von Holger Schlothmann im Dezember 2016 übernahm seine Tochter Kim Schlothmann den Betrieb als neue Geschäftsführerin.